Werkzeuge des Wandels

Das Ruhi Institut

… ist eine Bildungseinrichtung, die unter der Leitung des Nationalen Geistigen Rates der Bahá’í in Kolumbien arbeitet und sich der Entwicklung von menschlichen Ressourcen für die geistige, soziale und kulturelle Entwicklung des kolumbianischen Volkes widmet. Vor allem in den letzten Jahren wurden seine Bildungsprogramme von einer wachsenden Zahl von Einrichtungen weltweit übernommen.

Bei der Analyse der raschen Veränderungen, die sich heute in der Welt vollziehen, identifizieren die Bahá’í zwei parallele Prozesse, die auf allen Ebenen – Dorf, Stadt, Nation und globale Gesellschaft – ablaufen. Einerseits ist es klar, dass die menschliche Gesellschaft unter einem Zerfallsprozess leidet, der sich in Kriegen, Terrorismus, Chaos, physischer und psychischer Unsicherheit und weit verbreiteter materieller Armut äußert. Auf der anderen Seite gibt es Kräfte der Integration, die Individuen und Gruppen dazu bewegen, sich neue Werte, neue Arten der Organisation und geeignete Strukturen zu eigen zu machen, die die Grundlage für die Errichtung einer neuen Gesellschaftsordnung bilden können. Das Ruhi Institut definiert sein grundlegendes Ziel darin, ein Kanal für die geistigen Kräfte unserer Zeit zu werden, um sie auf das Leben der Massen aller Menschen anzuwenden und diese zu befähigen, zum Aufbau einer neuen Weltzivilisation beizutragen.

Quelle:
https://www.ruhi.org/de/statement-of-purpose-and-methods

Der ist wirklich ein Mensch, der sich heute dem Dienst am ganzen Menschengeschlecht hingibt. Das Höchste Wesen spricht: Selig und glücklich ist, wer sich erhebt, dem Wohle aller Völker und Geschlechter der Erde zu dienen.

Bahà’u’lláh

Die drei Ansätze des Instituts

Bitte auswählen zum Weiterlesen
Studienkreise

Studienkreise

Zu einem tieferen Verständnis der geistigen und sozialen Wirklichkeit gelangen
Junior­jugendgruppen

Junior­jugendgruppen

Ein Bildungsangebot für Juniorjugendliche (12-15 J.)
Kinderklassen

Kinderklassen

Damit Kinder ihre wertvollen Eigenschaften und Fähigkeiten entdecken und für die Besserung der Welt einsetzen

Andacht und Dienst

Gebet und Meditation werden in den Bahá’í-Lehren als geistige Nahrung beschrieben, die der Mensch zu seiner geistigen Entwicklung benötigt.

Wenn der Mensch Inspiration und Hoffnung aus der Zuwendung zum Ursprung aller Dinge erfährt, geht es darum, dies in der Welt in guten Taten umzusetzen. Auf diese Weise kann eine konstante, zyklische Bewegung in Gang kommen, dem Atmen gleich. Die Menschen sind von Bahá’u’lláh aufgerufen, „jeden Morgen besser sein“ zu lassen, „als den Abend davor und jeden neuen Tag reicher werden“ zu lassen, „als den gestrigen“.

Während der Meditation wird die Seele des Menschen unterrichtet und gestärkt, durch Meditation entfalten sich vor seinem Auge Dinge, von denen er zuvor nichts wusste. Durch Meditation erfährt er göttliche Eingebung, durch sie empfängt er himmlische Nahrung.

‚Abdu’l-Bahá

Andacht und Dienst

Bitte auswählen zum Weiterlesen
Andachten

Andachten

Die Bahá’í-Schriften beschreiben das Gebet als Nahrung für die Seele.